Bültmann & Gerriets
Today meets Yesterday
von Yang Liu
Illustration: Yang Liu
Verlag: Taschen GmbH
Hardcover
ISBN: 978-3-8365-9214-7
Erschienen am 04.05.2022
Sprache: Englisch Französisch Deutsch Spanisch
Format: 136 mm [H] x 135 mm [B] x 19 mm [T]
Gewicht: 254 Gramm
Umfang: 160 Seiten

Preis: 12,00 €
keine Versandkosten (Inland)


Jetzt bestellen und schon ab dem 20. April in der Buchhandlung abholen

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

12,00 €
merken
klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
Klappentext

Bin ich noch von heute oder schon von gestern? Die Geschwindigkeit, mit der altvertraute Dinge und Gewohnheiten ihr Verfallsdatum erreichen und auf dem Müllhaufen der Geschichte landen, scheint sich seit der Verbreitung des Internets rasant beschleunigt zu haben. Einkaufen? Mach ich mit dem Smartphone. Festnetz? Kenn ich nicht. Einparken? Kann mein Auto alleine. Was gestern noch auf der Höhe der Zeit war, ist heute schon retro.
In dieser viersprachigen Neuauflage macht Yang Liu anhand markanter Bildpaare, die das Heute dem Gestern gegenüberstellen, die Differenz zwischen dem Althergebrachten und den völlig neuen Verhaltensmustern deutlich, die der beschleunigte Wandel der Welt und der technologische Fortschritt uns abverlangen. Die inhaltliche Asymmetrie im Kontrast zur klaren grafischen Strenge ihrer Piktogramme macht die oft schleichenden, aber grundlegenden Veränderungen in unserem Leben sichtbar, meistens auf humorvolle Art, mitunter auch erschreckend, aber stets prägnant und erhellend. In ihrem Blickfeld hat sie dabei gleichermaßen die große Weltpolitik, globale Katastrophen und Gefahren, wie unseren Umgang mit der Natur und den massiven Einfluss der Technik auf unseren Alltag, vom Onlinehandel bis zum Auftreten der smartphonesüchtigen Generation "Kopf runter".
Heute trifft Gestern schafft es, minimalistische Visualisierungen für komplexe Sachverhalte zu finden, und sensibilisiert uns mit einem Augenzwinkern dafür, wie schnell wir bereit sind, vertraute und oft auch bewährte Dinge über Bord zu werfen.