Bültmann & Gerriets
Kritikfiguren / Figures de la critique
Festschrift für Gérard Raulet zum 65. Geburtstag / En Hommage à Gérard Raulet
von Olivier Agard, Gilbert Merlio, Françoise Lartillot, Manfred Gangl
Verlag: Peter Lang
Reihe: Schriften zur politischen Kultur der Weimarer Republik Nr. 17
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-631-65440-8
Erschienen am 19.03.2015
Sprache: Französisch Deutsch
Format: 216 mm [H] x 153 mm [B] x 33 mm [T]
Gewicht: 785 Gramm
Umfang: 526 Seiten

Preis: 120,40 €
keine Versandkosten (Inland)


Dieser Titel wird erst bei Bestellung gedruckt. Eintreffen bei uns daher ca. am 6. Juli.

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe noch nicht klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion nicht. Daher übernehmen wir diese Kompensation durch finanzielle Förderung entsprechender Projekte. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
Klappentext
Inhaltsverzeichnis

Diese Festschrift, die Gérard Raulet zu seinem 65. Geburtstag gewidmet ist, will den Dank des engeren Kreises seiner Kollegen und Schüler zum Ausdruck bringen, die von seiner Lehre und vom wissenschaftlichen Austausch mit ihm, insbesondere im Rahmen der von ihm 1982 gegründeten Groupe de recherche sur la culture de Weimar an der Maison des Sciences de l¿Homme in Paris, entscheidende Anregungen erfahren haben. Die hier versammelten 27 Beiträge können nur einen bescheidenen Ausschnitt aus dem umfassenden Forschungsfeld widerspiegeln, das ihm zu seiner internationalen Anerkennung als Germanist, Ideengeschichtler und Philosoph verholfen hat.
Ce volume d¿hommage dédié à Gérard Raulet à l¿occasion de son soixante-cinquième anniversaire exprime la reconnaissance du cercle proche des collègues et élèves qui ont pu bénéficier de son enseignement et des échanges scientifiques entretenus avec lui, notamment au sein du Groupe de recherche sur la culture de Weimar qüil a créé dès 1982 auprès de la Maison des Sciences de l¿Homme de Paris. Les 27 contributions qui y sont réunies s¿efforcent de donner un modeste reflet de l¿immense champ des recherches qui lui a valu sa réputation internationale de germaniste, d¿historien des idées et de philosophe.



à la politique. Inhalt: Axel Honneth: Kollektives Gedächtnis. Zur Struktur eines komplexen Anerkennungsgefüges - Hauke Brunkhorst: «Der gute Wille wird zum bösen durch erlittene Gewalt». Kant, Hegel und die Wirkungsgeschichte der Dialektik der Aufklärung - Julia Christ: Zur Lösung der Krise der Kritik durch Jürgen Habermas - Helmut Lethen: Cliffhanger der Unzeit. Drei Zeiten, drei Transformationen. Walter Benjamins «Erfahrung und Armut» - Burghart Schmidt: Streitfall Kunst: «Großes Fressen» oder präzises Schlupfloch ins Freie? Zu einer pluralistischen Ästhetik des Perspektivenwechsels - Wolfgang Eßbach/Christa Karpenstein-Eßbach: Avantgarde und Kollektivismus bei Carl Einstein - Manfred Gangl: Gottfried Benn und Frankreich - Marion Picker : « ...ne se creuse point de domicile ». Esquisse sur Walter Benjamin, Der Fischotter - Daniel Meyer: Hesse für Eliasleser. Der Steppenwolf zwischen Psycho- und Soziogenese - Wolfgang Bialas: Peter Weiss' Ästhetik des Widerstands - Georges Felten: Physiologie als Poetologie. Storms «Begegnung» und Baudelaires «A une passante» im Spannungsfeld von Poesie und Wissen, Poesie und Prosa - Hans Rainer Sepp: Zuhause unbehaust. Eine oikologische Lektüre von Franz Kafkas «Der Bau» - Francoise Lartillot : «.. mich lösen von neu geschaffen - Mund». D'Elke Erb à Friederike Mayrocker en l'année 1994: dialogue critique et matériel - Alfons Söllner: «À Paris!» Erinnerung an die Exilforschung - Barbara Beßlich: Karl Joëls Neue Weltkultur (1915) und ihr Zivilisationsbegriff - Guillaume Plas : De la « conscience de crise » au travail de la catastrophe. Remarques sur les recoupements discursifs entre intellectuels de droite et de gauche dans l'Allemagne d'après 1945 - Gilbert Merlio : Le nietzscheisme est-il un humanisme? - Karl-Siegbert Rehberg: Konservatives Lob für eine Kunstrevolution. Arnold Gehlens Kunstsoziologie der modernen Malerei - Joachim Fischer: Michael Tomasello - Protagonist der Philosophischen Anthropologie des 21. Jahrhunderts? - Thomas Keller: Person und Persona: Rendez-vous der Gefühle in einer deutsch-französischen Philosophischen Anthropologie - Josef Fürnkäs: Anfangen und Aufhören. Poetik - Rhetorik - Anthropologie - Marcus Llanque: Republikanismus als Alternative zum oder Variante des Liberalismus. Das Archiv der Politischen Ideengeschichte am Beispiel von Quentin Skinner und Philip Pettit - Nathalie Le Bouedëc : Des idées devenues inactuelles? Le rapport ambivalent au libéralisme dans le discours des juristes sociaux-démocrates weimariens - Oliver Agard : La question de la pluralité chez Max Scheler et Carl Schmitt - Alexandre Dupeyrix : Le républicanisme français à l'épreuve du libéralisme - Christian Roques : Voir la politique comme elle est. L'art du politique comme réalisme chez Carlo Schmid et Willy Brandt - Catherine Colliot-Thélène : La citoyenneté démocratique: le droit à la politique.


andere Formate
weitere Titel der Reihe