Bücher
Termine
Blog
E-Books
Fachbuch
Service
über uns
Anmelden
Gutscheine
Öffnungszeiten der Buchhandlung: Mo. bis Sa. 9:30 - 18 Uhr
WICHTIG: ab dem 8. März haben wir wieder für Sie geöffnet. Beachten Sie die Wichtigen Hinweise
Lieferdienst: Mo. - Sa., im Stadtgebiet per Fahrradkurier, rundrum per Auto
Telefon: 0441 92 494 0
   WhatsApp-Nachricht
FLÜSSIGE ONLINE-LESUNG MIT JÜRGEN DEIBEL
12.05.2021 um 20:00 Uhr
Geistergeschichten aus Japan
von Lafcadio Hearn
(Illustrator: Lacombe, Benjamin)
Verlag: Jacoby & Stuart
Hardcover
ISBN 978-3-96428-062-6
erschienen: Februar 2020
Sprache: Deutsch
Abmessung: 28,2 cm x 20,3 cm x 2,2 cm
Gewicht: 963 Gramm
Umfang: 175 Seiten
Illustriert von Benjamin Lacombe
sofort abholen (Standort bei Bültmann & Gerriets im Erdgeschoss)

Im Stadtgebiet liefern wir Lagerware per Fahrradkurier und in angrenzenden Gemeinden per Auto oft am gleichen Tag, spätestens am folgenden Werktag.



Lieferung nach außerhalb per Post/DHL bis 22.04.2021

Irrtum vorbehalten

34,00 € Gebundene Ausgabe
keine Versandkosten (Inland)
   merken
   34,00 €
   34,00 €

Daniel Pelzer empfiehlt

So gruselig und doch so schön. Das beschreibt nicht nur die japanischen Geistergeschichten von Lafcadio Hearn (1850-1904), der in Japan sein Zuhause gefunden hatte, sondern auch die Illustrationen von Benajmin Lacombe. Die Erzählungen offenbaren die Kultur und Vorstellungen der Japaner und zeigen wie sich phantastische Erzählungen von westlichen Äquivalenten unterscheiden aber auch ähneln. Ein wunderschönes Buch für Fans des Schaurigen, Japanbegeisterte und diejenigen, die Lacombes frühere Werke schätzen.


über das Buch

Ein echter Lacombe der unheimlichen Art Benjamin Lacombe ist schon seit langer Zeit ein großer Fan der Kultur Japans, in der modernste Technik mit der Vorstellung einer von Geistern belebten Natur einhergeht. So war es unausweichlich, dass er irgendwann auf die berühmte Sammlung japanischer Gespenstergeschichten von Lafcadio Hearn stieß. Besonders dürfte ihn die Geschichte fasziniert haben, in der ein Junge aus dem Tempel gewiesen wird, in dem er zum Priester ausgebildet werden soll, weil er fortwährend zeichnet. In seiner letzten Nacht im Tempel, bevor ihn der Priester mit dem Rat nach Hause schickt, doch besser Künstler zu werden, hört der Junge den Lärm eines schrecklichen Gemetzels. Als er sich schließlich aus seinem Versteck wagt, sieht er einen riesigen Rattendämon in seinem Blut liegen. Die vielen Katzen, die er während der Lehrstunden gezeichnet hatte, haben dem Dämon den Garaus gemacht. Seine Zeichenkunst hat dem Jungen Macht über Dämonen gegeben!

über den Autor

Lafcadio Hearn, alias Koizumi Yakumo (1850-1904) war der Sohn einer Griechin und eines britischen Milit?rarztes. Er wuchs in Irland und England auf, ging dann nach Amerika, wo er als Drucker und Journalist seinen Lebensunterhalt verdiente. Ein Reportageauftrag brachte ihn schlie?lich nach Japan, das seine Heimat wurde.


Newsletter abonnieren
E-Mailadresse:
Sie erhalten in wenigen Augenblicken eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen klicken, erhalten Sie unseren Newsletter (Double-Opt-In).